Kläger erhält 25.000 EUR Schmerzensgeld für rechtswidrige Unterbringung in psychiatrischer Klinik

Zu der rechtswidrigen Unterbringung sei es nur auf Grund fehlerhafter ärztlicher Zeugnisse der verantwortlichen Ärzte gekommen.

Eine Amtspflichtverletzung der Ärzte liege vor. Bei der Ausstellung der für die Unterbringung notwendigen ärztlichen Zeugnisse seien von den Ärzten grundlegende fachliche Standards missachtet worden

zum Urteil:
http://www.psychex.ch/doku/karlsruhe.pdf

Siehe auch:

http://www.olg-karlsruhe.de/pb/,Lde/3695530/?LISTPAGE=3695208

https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Gericht=OLG%20Karlsruhe&Datum=12.11.2015&Aktenzeichen=9%20U%2078%2F11

Advertisements